Dr. phil. Uwe Füllgrabe - Psychologieoberrat a.D.

 

Termine für Interviews, Berichte, Artikel im Rundfunk, Fernsehen, sowie den Printmedien und Fachliches zu aktuellen Themen

 

 

 

Datum  Thema  Ort

2017 

   

August

7. aktualisierte und erweiterte Auflage des Buches:

 

Psychologie der Eigensicherung - Überleben ist kein Zufall

 

Neu in der 7. Auflage sind: die sachgemäße Entfernung zu einem Angreifer mit einem Messer, die Gefahr der Schockstarre und ihre Überwindung und die Gefährdung der Polizei durch Hassgruppen in Deutschland. Da die öffentlichen Reaktionen auf die Ereignisse der Kölner Silvesternacht 2015/16 eine erschreckende Unkenntnis vom Wesen von Gefahren und von richtigem Verhalten in einer Gefahrensituation aufzeigen, spreche ich jetzt von fünf inneren Feinden der Eigensicherung. Hinzu kommt deshalb: Unkenntnis von richtigem Verhalten in Gefahrensituationen.

Richard Boorberg Verlag
Stuttgart
2016    

 Oktober

3. vollständig revidierte Auflage des Buches:

 

Kriminalpsychologie: Täter und Opfer im Spiel des Lebens

 

Das Buch behandelt u. a.:

Die sachgemäßen Paradigmen der Kriminalpsychologie, Formen der Jugendkriminalität, Kriminalitätsursachen, Amok, Stalking, Vandalismus, Brand-stiftung, Vergewaltigung, Serienmörder, Psychologische Täterprofile, das Problem der Schuldfähigkeit, Möglichkeiten und Grenzen der Kriminalprognose, wirksame und kriminalitätsfördernde Präventions-Programme, Tätertherapien, Vortäuschung von Vergewaltigung und Stalking, Verhinderung pädophiler Erfahrungen,

Vereitelung von Vergewaltigungen

              

Sehr ausführlich wird auch auf den Zusammenhang zwischen Hitze und Gewalt eingegangen - ein wichtiges Thema angesichts des Klimawandels.

Verlag minerva Edition

Kerzenheim

 September

Das Entstehen und Bewältigen von  Gefahrensituationen

.SIAK-Journal

Zeitschrift für Polizei-wissenschaft und polizeiliche Praxis.

BM.I Republik Österreich, 13. Jahrgang, Nr. 3, S.  53 -  65

 Juli

6. aktualisierte und erweiterte Auflage des Buches:

 

Psychologie der Eigensicherung - Überleben

ist kein Zufall

 

Neu in der 6. Auflage sind der Verteidigungs-kreis, der psychologische Zaun, das Gefahrenradar zur Vermeidung von  psycho-logischen Fallen und Naturkatastrophen,  

die Bedeutung des Gefahrenradars in Zeiten des Terrorismus und für langfristige Ent-wicklungen, der Unterschied zwischen Angst und Respekt vor Gefahren, gefährliche Straßenschläger, die wachsende Gewalt gegen deutsche Polizisten

Richard Boorberg Verlag  

Suttgart

 

 19. Juli

Zwei Powerpointvorträge:
Psychologie der Eigensicherung
Wie kann man das Sicherheitsbewusstsein erhöhen?

Bergzabern
10 - 16 Uhr

 Januar

Survivability - Das Modell der Gefahrenbewältigung

Kriminalistik, 70. Jahrgang, Nr.1, Januar 2016, S. 23 - 29

2015

   

Oktober

Verfolgungsfahrten und Eigensicherung

Deutsches Polizeiblatt, 33. Jahrgang. Nr. 5, S.19 - 2

s. Artikel Eigensicherung

September

Füllgrabe, U. (2015) Online

Heiratsschwindel und andere Beziehungsfallen

Kriminalistik, 8-9 2015, 69. Jahrgang,  S. 487 - 493

7. August

Vortrag: Möglichkeiten und Grenzen des Lügenentlarvens

Burg Rotenfels

14-18 Uhr

 

17. Januar

Vortrag: Psychologie der Eigensicherung

i-PENSA ACADEMY Würzburg

 2014

 

 

Oktober

Kann tatsächlich jeder Mensch zum Mörder werden?

Kriminalistik, Nr. 10, Oktober 2014, 68. Jahrgang, S.  578 - 583 - s. Artikel Kriminalpsychologie